Standort


Meine Kanzlei liegt im Dresdner Stadtteil Löbtau. Anfang des 20. Jahrhunderts war Löbtau eine Fabrik- und Arbeitervorstadt, zum großen Teil mit geschlossener Bebauung. Im Jahre 1903 wurde es mit etwa 39.000 Einwohnern nach Dresden eingemeindet. Nach der Zerstörung der Dresdner Innenstadt am 13./14. Februar 1945 wurde das weitgehend intakte Löbtau mit der Kesselsdorfer Straße zum wichtigsten Geschäftszentrum im Westen der Stadt. Löbtau gilt weiten teils als ruhiger und grüner als das Dresdner Kneipenviertel, die Äußere Neustadt.


Der Stadtteil Löbtau ist durch die Straßenbahnlinien 2, 6, 7 und 12 sowie die Buslinien 61, 62, 63, 85 und 90 der Dresdner Verkehrsbetriebe mit dem Dresdner Stadtzentrum und anderen Stadtteilen verbunden; außerdem verkehren Regiobusse des Regionalverkehrs Dresden in Richtung Freital (Linie A) und Kesselsdorf - Wilsdruff - Mohorn (Linie 333). Unweit befinden sich zudem die S-Bahnhöfe Dresden-Plauen und Freiberger Straße (seit 2004) sowie der nur von Regionalbahnen bediente Bahnhof Dresden-Friedrichstadt.